Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

  • Alle Auswertungen basieren auf Ruflisteneitnrägen, die in grundlegenden Testszenarien, wie direkten Anrufen auf iQueues/Gruppen und Agenten, erfasst wurden. In komplexeren Szenarien, wenn z.B. mehrfache Weiterleitungen stattfinden oder Module in die Anrufverarbeitung eingreifen, können unvorhergesehene Ruflisteneinträge von der STARFACE erzeugt werden. 
  • Klingel- und Gesprächsdauer können nur für eingehende Anrufe auf Gruppen/ iQueues berechnet werden. Anrufe auf Durchwahlen von STARFACE Usern besitzen eine Gesamtanrufdauer, die nicht in Klingel- und Gesprächsdauer aufgeteilt werden kann.
  • Die Auswertung der Ruflisteneinträge ist vom aktuellen Accounttyp (Gruppe, iQueue, Agent) des anrufenden, angerufenen und ruflistenbesitzenden Accounts abhängig, wenn beispielsweise die Klingelstrategie einer Gruppe auf iQueue gesetzt wird, werden ältere Ruflisteneinträge falsch ausgewertet
  • Es können nur Ruflisteneinträge ausgewertet werden, deren anrufender, angerufener und ruflistenbesitzender Account existieren

Anpassungen von Berichten, Dashboards und Visualisierungen

Änderungen in Berichten und Visualisierungen über Power BI Service gehen bei Modul Updates verloren. Berichte, die nicht vom Modul erstellt wurden, werden ebenfalls nach einem Modulupdate aus dem Power BI Arbeitsbereich gelöscht. Befolgen Sie die Anleitung für das Erstellen von eigenen Berichten und laden Sie diese über das Modul Insight Analytics in der STARFACE hoch. So hochgeladene Berichte werden nicht gelöscht.

Uploadverhalten zu Power BI Service

...